KFZ - Versicherung

Ist eine reine Haftpflichtversicherung ausreichend, oder sollten Sie doch zu einer Teil- oder Vollkasko greifen? Keine einfache Frage! Zu berücksichtigen sind Fahrzeugalter, Kilometerleistung und Fahrzeugwert. Auch potentielle Reparaturkosten oder ein möglicher Totalverlust des Autos sollten in die Überlegung miteinbezogen werden.

In der Praxis wird für Neufahrzeug bis 3 Jahre eine Vollkasko empfohlen, ein Umstieg auf Teilkasko bzw. auf reine Haftpflicht ist jedes Jahr zur Hauptfälligkeit möglich.

Kfz-Haftpflichtversicherung

Die reine Kfz-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und deckt Schäden, die Sie mit Ihrem Auto verursachen. Ungerechtfertigte Forderungen werden abgewehrt. Damit schützt Sie Ihre Haftpflichtversicherung vor unüberschaubaren finanziellen Belastungen. Für Schäden an Ihrem eigenen Auto müssen Sie stets selbst aufkommen.

Die Haftpflichtversicherung ist immer die Variante mit der günstigsten Versicherungsprämie und in der Regel eine gute Wahl, wenn Ihr Auto bereits älter oder wenn ein größerer Schaden bzw. auch ein Totalverlust des Autos für Sie finanziell verkraftbar ist.

Teilkaskoversicherung

Die Teilkasko-Versicherung ist eine Form der Kaskoversicherung für Fahrzeuge und wird zusätzlich zur reinen Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Die Teilkasko umfasst auch Schäden an Ihrem eigenen Auto, die ohne Ihr Verschulden verursacht wurden.

Die Teilkasko versichert in der Grundausstattung vor allem höhere Gewalt und Diebstahl. Parkschäden, die durch andere Verkehrsteilnehmer an Ihrem geparkten Auto verursacht werden, oder Schäden durch Vandalismus sind nicht automatisch versichert, können aber gegen Aufpreis mit abgedeckt werden.

Vollkaskoversicherung

Die Vollkaskoversicherung ist die umfangreichste Form der Kaskoversicherung für Fahrzeuge. Die Vollkaskoversicherung deckt auch Schäden an Ihrem Auto, die Sie selbst verschuldet haben. Sie ist dadurch auch deutlich teurer als eine Teilkasko. Eine Vollkaskoversicherung sollten Sie vor allem dann abschließen, wenn Ihr Auto noch relativ neu ist und Sie die Reparaturkosten finanziell zu stark belasten würden.

Der große Unterschied zwischen Vollkasko und Teilkasko liegt in der Deckung selbstverschuldeter Schäden. Wenn Sie also einen Unfall verursachen, bei dem Ihr eigenes Auto zu Schaden kommt, trägt der Versicherer nur bei einer Vollkaskoversicherung die Kosten für den Schaden an Ihrem Auto

Erst informieren - dann handeln

Machen Sie jetzt den ersten Schritt und vereinbaren Sie ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch. Wissen ist entscheidend, wenn es um Entscheidungen geht!

Termin vereinbaren